Die beiden großen Banken im Landkreis reagieren auf die Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB). Sie hatte am Donnerstag entschieden, den Leitzins anzuheben. Damit entfällt für Banken, die bei der EZB ihr Geld anlegen, der Strafzins. Sowohl die Sparkasse Kulmbach-Kronach wie auch die VR-Bank Oberfranken Mitte reagieren darauf mit der Rücknahme des Verwahrentgeltes, wie beide mitteilen. Die Sparkasse verzichtet bereits mit dem 27. Juli, die VR-Bank zum 1. August. "Mit der Anhebung des Leitzinses um 50 Basispunkte hat die EZB einen entschlossenen Schritt im Kampf gegen die Rekordinflation gewagt", kommentiert Vorstandsmitglied Markus Schappert die Entscheidung der Notenbank. red