„Weniger Müll , mehr Kunst“. Unter diesem Motto rief die Bücherei Aschbach auf, aus Müll etwas „kunstvolles“ zu gestalten. Damit wollten die Verantwortlichen Dingen, die eigentlich im Müll landen würden, einen weiteren Sinn geben. Insgesamt stellten sie dieser Tage 14 Objekte zur Bewertung aus: Unter anderem einen Müll-Roboter, die Müllprinzessin Plastinette oder ein Krokodil aus Eierkartons. Der Schlüsselfelder Bürgermeister Johannes Krapp ( CSU ) folgte der Einladung zur Vernissage und bewertete die Ausstellungsstücke. Er lobte die Teilnehmer für ihre Kreativität und ihre Ideen.

Ein cooler Schneemann

Gewonnen hat am Ende Olaf der Schneemann, der trotz der schwülen Temperaturen ziemlich „cool“ aussah. Gewinnerin Emilia Ott durfte sich über einen Gutschein vom Bücherstorch aus Schlüsselfeld und das signierte Buch „Grüne Helden“ von Nadine Schubert freuen . Für Erwachsene gab es ebenfalls einen Buchpreis und einen Gutschein für den ersten Platz. Den gewann ein Kartenhalter, der aus einem alten Buch gestaltet wurde. Da die Teilnehmerin im Urlaub war, nahm ihre Enkeltochter den Preis entgegen.

In der Bücherei war während der Aktion ein großes Regal zum Thema Nachhaltigkeit und Umweltschutz dekoriert. Die Bücher zur Aktion konnten die Verantwortlichen mithilfe der finanziellen Unterstützung der Firma PETEC aus Wüstenbuch anschaffen. red