Bei dichtem Verkehr musste am Montagmorgen eine BMW-Fahrerin auf der A 73 auf dem linken Fahrstreifen bis zum Stillstand abbremsen. Ein nachfolgender Fiat-Fahrer erkannte dies zu spät und fuhr auf. Eine Mercedes-Fahrerin erkannte unmittelbar danach die Unfallstelle und bremste ebenfalls bis zum Stillstand ab. Der nachfolgende Fahrer eines Ford reagierte jedoch zu spät und fuhr auf den Mercedes auf. Dieser wurde nach vorne geschoben und traf den mittlerweile auf der Fahrbahn stehenden Fiat-Fahrer und verletzte ihn leicht. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 26.000 Euro.

Wer hat die Unfallflucht beobachtet?

Schaden von rund 500 Euro hinterließ ein unbekannter Verkehrsteilnehmer am Montag zwischen 7.20 und 15.20 Uhr, als er einen geparkten Pkw anfuhr und anschließend flüchtete. Der 3er BMW war zunächst in Erlangen auf dem Parkplatz beim Weidenweg abgestellt, später auf dem Edeka-Parkplatz in Hirschaid. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Eisplatten treffen

zwei Fahrzeuge

Zwei Fahrzeuge wurden am Montagmorgen durch von Planenaufbauten herabfallende Eisplatten vorausfahrender Sattelzüge getroffen. Auf der A 73 am Kreuz Bamberg und auf der A 70 bei Scheßlitz trafen dabei die heranfliegenden Eistrümmer jeweils einen VW an der Frontscheibe. Der Sachschaden beläuft sich je auf rund 500 Euro. Während der Verursacher bei Scheßlitz anhielt, setzte der Fahrer des Sattelzugs am Kreuz Bamberg seine Fahrt fort. Das amtliche Kennzeichen ist jedoch bekannt. pol