Für ihre 25-jährige Mitgliedschaft im Kreistag ehrte Landrat Johann Kalb ( CSU ) am Beginn der Kreistagssitzung in der Regnitzarena die drei Kreisräte Rüdiger Gerst , Johann Modschiedler und Dr. med. Reinhold Muckelbauer. Auch Kalb selbst prägt das Kreisgeschehen seit einem Vierteljahrhundert: von 1996 bis 2014 als Kreisrat und seitdem als Landrat . Seine Arbeit würdigte der Stellvertreter des Landrates, Bruno Kellner . „Du hast und prägst den Landkreis Bamberg in ganz besonderer Weise“, dankte Kellner dem Landrat für sein 25-jähriges Wirken auf Kreisebene. Der Landkreis Bamberg entwickle sich seit vielen Jahren sehr erfolgreich.

Seit 1996 gehört Rüdiger Gerst dem Kreistag an, seit 2002 ist er Erster Bürgermeister der Gemeinde Kemmern. Er war von 2014 bis 2020 weiterer Stellvertreter des amtierenden Landrats . Als Verbandsrat des Zentralverbands Rettungs-dienst und Feuerwehralarmierung, Bamberg-Forchheim (seit 2020) liegt ihm vor allem die rettungsdienstliche Versorgung der ländlichen Gegenden im Landkreis Bamberg besonders am Herzen.

Johann Modschiedler ist seit 1996 Mitglied des Kreistages . Der Braumeister und Gastwirt des Löwenbräus in Buttenheim nimmt seit 2020 auch die Stel-lung als Verbandsrat im Zweckverband Berufsschulen wahr.

Der in Scheßlitz niedergelassene Arzt Dr. med. Reinhold Muckelbauer gehört seit 2020 mit zum Aufsichtsrat der Gemeinnützigen Krankenhausgesellschaft des Landkreises Bamberg mbH.

Auch die Ehrung des Ersten Bürgermeisters der Gemeinde Frensdorf, Jakobus Kötzner, der seit 1996 das Bürgermeisteramt bekleidet, stand auf der Tagesordnung. Kalb dankte ihm für die enge und erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Landkreis, vor allem als Vorsitzender des Fördervereins Bauernmuseum . Für sein langjähriges kommunalpolitisches Engagement wurde Kötzner 2014 mit der Medaille für Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung ausgezeichnet. red