Zu einer Schlägerei zwischen zwei Männern wurde die Polizei am Sonntagabend gegen 20.40 Uhr in die Pfisterstraße gerufen. Beim Eintreffen mehrerer Polizeistreifen trafen die Beamten einen 26-jährigen Angreifer und sein 50-jähriges Opfer an. Wie sich herausstellte, hatte der Jüngere zunächst Pflastersteine gegen die Fensterscheibe seines Kontrahenten geworfen. Anschließend schlug er mit einem selbstgebauten Holzbaseballschläger so lange gegen den Arm seines Bekannten, bis der Schläger zerbrach. Der 50-Jährige setzte sich mit einem Faustschlag zur Wehr, woraufhin sein Gegenüber flüchtete. Er versteckte sich in einem Bretterverschlag in einem nahe gelegenen Gartengrundstück, wo ihn die Polizei aber schnell aufgreifen konnten. Bei dem Mann wurden noch eine Axt, ein Abschleppseil sowie ein Taschenmesser sichergestellt.

Wer hat die Unfallflucht beobachtet?

Zwischen Samstag, 18 Uhr, und Sonntag, 17.20 Uhr, fuhr ein unbekannter Autofahrer Am Kranen einen Fahrradständer an und suchte das Weite. Bei der Unfallaufnahme konnte die Polizei zahlreiche Plastik- und Glasscherben auffinden, die vermutlich vom Pkw des flüchtigen Autofahrers stammen. Der Sachschaden wird von der Polizei mit etwa 5000 Euro beziffert. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt unter Telefon 0951/9129-210 entgegen.

Unbekannte werfen Roller um

Am Sonntagabend zwischen 19 und 21 Uhr wurden am Kunigundendamm zwei Roller umgeworfen. Es entstand ein Schaden von insgesamt rund 800 Euro. pol