Zum Schuljahres- und Ausbildungsende steigt in den Sommermonaten normalerweise kurzfristig die Zahl der Arbeitslosen , da sich Jugendliche zur Überbrückung arbeitslos melden. Der Rückgang der Arbeitslosigkeit setzte sich im Bezirk der Agentur für Arbeit Bamberg-Coburg in diesem Jahr dennoch im Juli leicht fort. Die Arbeitslosenzahl reduzierte sich in den vergangenen Wochen um 193 Personen (-1,6 Prozent). Ende des Monats waren 11 582 Frauen und Männer arbeitslos . Das waren 1760 bzw. 13,2 Prozent weniger als vor einem Jahr.

In der Stadt Bamberg ist die Arbeitslosigkeit im Juli um 59 Personen (- 3,1 Prozent) auf 1851 gesunken. Die Arbeitslosenquote liegt bei 4,4 Prozent (Juni 4,5 Prozent, Vorjahr 4,8 Prozent). Im Landkreis sank die Arbeitslosigkeit um 16 Personen (- 0,7 Prozent) auf 2273. Die Arbeitslosenquote beträgt 2,6 Prozent. red