Am kommenden Sonntag, 25. Juli, 11 bis 12 Uhr, findet das 3. Open-Air-Konzert im Kreuzgang des ehemaligen Karmelitenklosters, Karmelitenplatz 1-3 („ Klassik im Kreuzgang“), statt. Die Stadt Wien steht dabei im Fokus. Hier begegnen sich musikalische Hochsprache und musikalischer Dialekt . Alle Werke, die gespielt werden, entstanden in Wien. Haydn , der ab 1790 dort wohnte, und Beethoven , der 1792 endgültig von Bonn nach Wien umzog.

Das Bamberger Streichquartett spielt das „Lerchenquartett“ op. 64 Nr.5 von Haydn und von Beethoven aus dem Quartett op. 18 Nr. 2. Anschließend erklingen Ländler, Polkas und Walzer von Schubert, Lanner und Strauss (Familie). Karlheinz Busch wird durch das Programm führen.

Abstands- und Hygienevorschriften werden eingehalten. Karten gibt es beim BVD, Telefon 0951/9808220, beim Tourismus-Service unter Telefon 0951/2976200, E-Mail: tourist-info@bamberg.info, und unter Telefon 0170/5846520. red