Auf seiner Sommertour durch die Bundesrepublik besuchte der Bundesminister für Arbeit und Soziales , Hubertus Heil ( SPD ), die Region Bamberg-Forchheim.

In Bamberg machte Heil Station zusammen mit seinem SPD-Kollegen MdB Andreas Schwarz im Brauhaus „Zum Sternla“ Station. Dort stand unter anderem die Situation von Ausbildungsbetrieben während der Corona-Pandemie auf der Agenda. Gastwirt Uwe Steinmetz bedankte sich für den Besuch und die Unterstützung während der Corona-Pandemie. „Kurzarbeit half uns, die Belegschaft im Lockdown zu halten. Auch November-, Dezember- und Überbrückungshilfen funktionierten reibungslos. Das ist mein Eindruck und ich glaube auch der vieler meiner Kollegen“, so Steinmetz.

„Bei der Anpassung der Corona-Hilfen für unsere Brauereigaststätten hatten wir mit Hubertus Heil und Olaf Scholz wichtige Fürsprecher innerhalb der Bundesregierung “, bedankte sich der Bamberg-Forchheimer Bundestagsabgeordnete Schwarz beim Arbeitsminister .

Am Forchheimer Standort von Siemens Healthineers hatte sich Heil zuvor über die Zukunft der Fertigung von Medizintechnik in Deutschland informiert. red