Zu einem schweren Unfall mit drei Verletzten kam es am Sonntagnachmittag auf der Bundesstraße 4. Ein 76-jähriger VW-Golf-Fahrer, dem nach eigenen Angaben schwarz vor Augen wurde, kam auf die linke Fahrspur, streifte dort zunächst einen Opel Zafira und stieß einige Meter weiter frontal mit einem entgegenkommenden Hyundai zusammen. Das gerammte Fahrzeug wurde eine Böschung hinuntergeschleudert und kam in einem Feld zum Stehen. Unmittelbar nach der Kollision ging der VW Golf in Flammen auf und brannte komplett aus. Alle drei schwerverletzten Fahrzeugführer wurden ins Klinikum transportiert. Insgesamt entstand ein Schaden von circa 50.000 Euro.