Wie Erster Bürgermeister Dirk Friesen ( CSU ) berichtete, hat Gemeinderat Markus Heisterberg aus privaten Gründen (Umzug nach Bamberg) schriftlich seinen Rücktritt erklärt. Der Gemeinderat Schönbrunn bedankte sich für seine geleistete Arbeit im Gremium und votierte einstimmig für die Entbindung als Gemeinderat nach Artikel §19.

Der Schönbrunner Gemeinderat ist inzwischen wieder komplett. Nach dem Rücktritt von Markus Heisterberg wurde Brigitte Dotterweich als Nachrückerin für die Offene Liste - OLS als neue Gemeinderätin durch Bürgermeister Friesen vereidigt. Sie ist in folgenden Ausschüssen vertreten: Sport- und Kulturausschuss, Rechnungsprüfungsausschuss und Vertretung in der Gemeinschaftsversammlung für den Zweiten Bürgermeister .

Der Gemeinderat hat mit Beschluss vom 28. Januar 2021 die Jahresrechnung 2019 der Gemeinde Schönbrunn gemäß § 95 Abs. 2 Gemeindeordnung (GemO) festgestellt. Die Räte votierten einstimmig . Zugleich haben die Räte die Jahresrechnung der Gemeinde Schönbrunn für das Haushaltsjahr 2019 festgestellt und einstimmig für die Entlastung des Bürgermeisters votiert. Die Einnahmen für den Haushalt betragen knapp 4,8 Millionen Euro und die Ausgaben belaufen sich auf 4 842 146 Euro. Darin ist die Zuführung aus dem Vermögenshaushalt enthalten.

Gemeinden können ihre öffentlichen Straßen mit einem Namen oder einer Nummer bezeichnen, die das Auffinden von Wohnadressen erleichtern. Der Gemeinderat Schönbrunn hat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig folgender Straßen-Widmung im Baugebiet Bremi II, BA 2 zugestimmt: Die an den Erlenweg anschließende Straße heißt künftig "Schlossäcker".