Die für Sonntag, 5. März, angekündigte Veranstaltung im Marktsaal mit Balladen von Carl Loewe findet in veränderter Besetzung statt.
Wie Walter Dold bekanntgibt, hat der Sänger Eric Fergusson seine Mitwirkung wegen einer Kehlkopf-Erkrankung absagen müssen. "Die Veranstaltung findet dennoch statt", teilt Dold mit, der die Erkrankung des Sängers bedauert.
Am Sonntag werde ab 16 Uhr im Marktsaal dennoch gesungen, "nämlich von all denen, die kommen", verspricht Dold.
Einen "nächsten Blick in die Rückert-Zeit" will er geben, nach dem Motto, nun soll das "einfache Volk" im Vordergrund stehen.


Texthefte liegen auf

"Damals, zu Rückerts Zeit, entdeckte man das eigene Land und die eigene Vergangenheit", meint der ehemalige Lehrer Dold, "Volkskunst, Volkssagen, Volksmärchen, Volkslieder wurden gesammelt." Davon will der Musikus und literaturkundlich bewanderte Sendelbacher erzählen.
Er würde sich freuen, wenn zu der Veranstaltung auch viele ältere Leute kommen, welche die Volkslieder noch von ihrer Kindheit her kennen, wirbt Dold um möglichst viele freudige Mitsänger. "Liederhefte liegen auf", sagt der Organisator all denen, die befürchten, die Texte nicht zu kennen.
"Diesmal wird also selber gesungen", fasst Dold zusammen, womit sich die Frage nach dem Eintrittsgeld nicht stelle, denn: "Eintritt wie immer freiwillig".
Der Nachhol-Termin für den Balladen-Nachmittag steht bereits fest: Dafür ist der Sonntag, 19. März, ebenfalls um 16 Uhr, vorgesehen. sme