von unserem Mitarbeiter Karl-Heinz Frank

Aufseß — Ohne eine Gegenstimme verabschiedete der Gemeinderat Aufseß seinen Haushaltsplan 2015. Dieser hat ein Gesamtvolumen von 3,12 Millionen Euro. Er sieht eine Verpflichtungsermächtigung in Höhe von 250 000 Euro für den DSL-Breitbandausbau vor, kommt im Folgenden allerdings ohne eine Kreditaufnahme aus.
Der Verwaltungshaushalt hat ein Volumen von 1,88 Millionen Euro. Bei den Ausgaben sind heuer vor allem die Kreisumlage mit 434 000 Euro - das entspricht einem Plus von 17 825 Euro - , die Personalausgaben mit 234 070 Euro, die VG-Umlage mit 170 000 Euro sowie die Schulverbandsumlagen mit 109 150 Euro zu nennen. Die Gesamtverschuldung der Gemeinde reduziert sich auf 778 121,12 Euro, was einer Pro-Kopf-Verschuldung von 589,04 Euro entspricht.