15 Kinder hat die Wasserwacht des BRK-Ebern unter ihre Fittiche genommen, um diesen das Schwimmen beizubringen. In zwölf Übungsstunden haben sich mehrere Mitglieder der Wasserwacht um die muntere Schaar im Eberner Hallenbad bemüht, um ihnen das nötige Rüstzeug zu vermitteln. Wie Patrick Hanus am letzten Übungstag sagte, haben fünf das "Seepferdchen- und zwei das "Pirat-Abzeichen" geschafft. Zwei konnten sogar das Jugendschwimmabzeichen in Bronze erwerben.
Das "Seepferdchen" ist das erste Abzeichen, mit dem Kinder für entsprechende Leistung belohnt werden.
Dann folgt der "Pirat", wo es erforderlich ist, dass man relativ sicher schwimmen kann und mehrere Bahnen "schafft." Auch muss eine Strecke von fünf Meter getaucht und ein Gegenstand aus einem Meter Tiefe geholt werden.
Höher sind die Anforderungen beim Jugendschwimmabzeichen in Bronze. Um dieses zu erlangen, ist ein Sprung vom Beckenrand, 200 Meter Schwimmen in 15 Minuten, ein Sprung aus einen Meter Höhe und das Holen eines Gegenstandes aus zwei Metern Tiefe nötig. hw