Bei der Mitgliederversammlung des ASV Hollfeld blickte der wiedergewählte Vorsitzende Hans-Peter Härtl trotz der aktuellen Pandemie-Lage optimistisch in die Zukunft. Der Verein habe im Jahr 2019 "den Berg überwunden" und befinde sich weiter auf positivem Konsolidierungskurs. Die finanzielle Lage könne zuversichtlich stimmen. Auch strukturell und sportlich werde der Blick nach vorne gerichtet.

Als Highlight bezeichnete Vorsitzender Härtl die Ausrichtung der BR-Radltour auf dem Sportgelände: "Das war Werbung für Hollfeld, weit über die Landkreisgrenze hinaus." Der ASV habe hier zu diesem Topevent auch die größte Helferschar rekrutiert, so dass dies dem Verein finanziell in Corona-Zeiten sichtlich gut tue. Nach dieser Veranstaltung mussten am Sportgelände einige Reparaturmaßnahmen ausgeführt werden, die demnächst abgeschlossen werden sollen.

Herrenteams auf gutem Weg

Zweiter Vorsitzender Jürgen Krauß berichtete, dass beide Herrenmannschaften nach ihren Aufstiegen in der letzten Saison gut in den neuen Ligen angekommen seien. Die Erste Mannschaft spiele sogar im vorderen Tabellenbereich mit. Es zeige sich, dass sich der eingeschlagene Weg, auf heimische Spieler zu setzen, einmal mehr bewährt, was Krauß auch für die Zukunft sehr optimistisch stimmt.

Die Kassiererin Monika Kraus bedanke sich ganz besonders bei den Spielern, dass sie finanziellen Verlockungen widerstanden und dem ASV die Treue hielten, um anschließend von einer soliden, aber nicht üppigen finanziellen Basis zu berichten. "Wir werden in der nächsten Zeit weiter gut haushalten müssen", mahnte sie trotz guter Perspektive das nötige Augenmaß an.

Bornschlegel Dritter Vorsitzender

Bei den Neuwahlen beschloss die Versammlung unter Vorsitz des Wahlleiters und Bürgermeisters Hartmut Stern, den Vorstand zum Zwecke der Neuorientierung und Einbindung neuer Mandatsträger zunächst wieder für ein Jahr zu wählen. Hans-Peter Härtl wurde in seinem Amt als Erster ebenso wie Jürgen Krauß als Zweiter Vorsitzender bestätigt.

Seit langem war es auch wieder möglich, einen Dritten Vorsitzenden zu wählen: Thomas Bornschlegel, eine der treibenden Kräfte der letzten Jahre, übernimmt künftig diese Aufgabe. Er wird auch als Abteilungsleiter Fußball fungieren, wobei er von Spielleiter Alexander Jakoby unterstützt wird.

Schatzmeisterin ist weiterhin Monika Krauß. Zur Schriftführerin bestimmte die Versammlung Anja Stern, stellvertretender Schriftführer ist Markus Täuber. Kassenprüfer sind weiterhin Konrad Fick und Kurt Kauper. Die wichtige Position des Jugendleiters besetzt Holger Lube im Tandem mit Anja Stern.

Außerdem wurden als Abteilungsleiter Tischtennis Thomas Appel, Nordic Walking Christine Bauer, Gymnastik Christa Bayer und Badminton Edgar Wolf bestimmt. Die Funktion des Ehrenamtsbeauftragten übernimmt künftig Herbert Großmann. Auch das Sponsoring und die Pflege der Werbepartner wird mit Christoph Mrusek wiederbelebt. Die Leitung des Sportheimbetriebs hat weiterhin Jürgen Fürst inne. Zum Sportheimwart bestimmte die Versammlung Erich Hoch, zum Platzwart Michael Will. Die Aufgabe des Platzkassierers teilen sich Jürgen Kruk, Gerd Mache und Kurt Kauper. Vergnügungswart ist künftig Reiner Schuberth. Die Abteilungsleitung der Alten Herren hat weiterhin Andreas Brehm inne.

Als krönenden Abschluss bestätigten die Mitglieder einstimmig Konrad Keilholz, der derzeit eine Reha absolviert, zu ihrem Vereinspräsidenten. red