Amelie Brand entschied den Englisch-Vorlesewettbewerb, der an der Hans-Edelmann-Mittelschule stattfand, für sich. Die 13-Jährige hatte dort ein Heimspiel.
Sie liest auch in ihrer Freizeit gerne englischsprachige Bücher. "Durch Referate auf Englisch, die ich für die Schule machen muss, kann ich die Sprache auch gut üben", so die Schülerin. Sie überzeugte die dreiköpfige Jury, bestehend aus Rektorin Traudel Schmidt, Fachberaterin und Englischlehrerin Thea Xynos und Englischlehrerin Christine Baumann (alle Hans-Edelmann-Mittelschule).
Am Wettbewerb hatten die jeweils an ihrer Mittelschule besten Vorleser der achten Jahrgangsstufe teilgenommen. Insgesamt kämpften fünf Schüler um den Sieg auf Schulamtsebene: Amelie Brand, Ramona Häckel (beide Kulmbach), Eugene Damm (Mainleus), Lara Peters (Stadtsteinach) und Shanice Thorpe (Neudrossenfeld).
Die Jugendlichen lasen in der ersten Runde einen Text vor, den sie selbst