Das neue Schuljahr beginnt an der Staatlichen Berufsschule Bad Kissingen am Montag, 12. September, um 7.55 Uhr. An diesem Tag erfolgt auch die Einschulung aller Auszubildenden, deren Ausbildung im Sommer 2022 begonnen hat und deren Sprengelschule Bad Kissingen ist, wie die Schule selbst mitteilt. Der Unterricht am ersten Schultag endet um 12.45 Uhr. Zu beachten ist, dass nicht alle Schulbusse am Einschulungstag fahren, denn es gilt manchmal noch die Ferienregelung, wie es heißt.

Ab Dienstag, 13. September, beginnt der reguläre Unterricht für alle Klassen entsprechend der Einteilung. Die Schülerinnen und Schüler werden gebeten, eine Abschrift des Zeugnisses der zuletzt besuchten Schule mitzubringen. Für den Einschulungstag sind Schreibmaterialien mitzubringen.

Auch ohne Ausbildungsvertrag

Besonders wichtig ist, dass sich Mittelschulabgänger ohne Ausbildungsvertrag ebenfalls zum Berufsschulbesuch anmelden, auch wenn der Schüler oder die Schülerin an einer Maßnahme der Bundesagentur für Arbeit teilnehmen wird, heißt es in dem Infoblatt der Berufsschule. Nähere Auskünfte erteilt das Sekretariat der Berufsschule, Tel. 0971/72 060.

Fachhochschulreife

Parallel zur beruflichen Erstausbildung kann die Fachhochschulreife an der Staatlichen Berufsschule Bad Kissingen erworben werden. Dieses Angebot - Berufsschule plus Fachhochschulreife - richtet sich an besonders leistungsbereite Berufsschüler mit mittlerem Schulabschluss, wobei sich auch Auszubildende im 2. Lehrjahr anmelden können, teilt die Berufsschule mit. Teilnehmen können auch Auszubildende anderer umliegender Berufsschulen oder Berufsfachschulen.

Der erforderliche Zusatzunterricht findet immer samstags statt. Am Ende des insgesamt drei Jahre dauernden Zusatzunterrichts steht die Ergänzungsprüfung zur Fachhochschulreife. Nähere Informationen darüber gibt es im Internet unter bs-kg.de. red