Der erste Schultag in der Grundschule am Markt, zu der auch die Volksschule in Seubelsdorf gehört, begann für die Schüler mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche.

Nach der kirchlichen Feier begrüßte die Rektorin Michaela Schell die Schüler der Marktplatzschule und deren Eltern und Großeltern, allen voran natürlich die 56 Abc-Schützen der Klassen 1a und 1b der Marktplatzschule sowie der Klasse 1c der Volksschule Seubelsdorf zur Einschulungsfeier im Stadtschloss. Die Schüler der zweiten Klassen hießen ihre neuen Mitschüler mit einem Lied nach der Melodie "Ein Männlein steht im Walde" willkommen, mit dem sie die Erstklässler darauf hinwiesen, dass man in der Schule nicht nur lernen muss, sondern auch viel Spaß haben und neue Freunde kennenlernen kann.

Dann bat die Schulleiterin alle Erstklässler auf die Bühne und die Klassenleiterinnen überreichten ihre bunten Schultüten. Zur Aufmunterung der neuen Erstklässler sangen schließlich die Zweitklässler das lustige Lied "Alle Kinder lernen lesen, Indianer und Chinesen, selbst am Nordpol lesen alle Eskimos, hallo Kinder, jetzt geht's los!"

Nach der Einschulungsfeier drückten die 56 Schüler der drei ersten Klassen zum ersten Mal für kurze Zeit die Schulbank und wurden von ihren Klassenleiterinnen Franziska Eberlein (1a), Eileen Henning (1b) und Susanne Schmidt (1c) in ihren Klassenzimmern herzlich empfangen. thi