Achim Heisig, der Trainer des VfB Einberg, ist einer von drei A-Lizenz-Inhabern im Spielkreis Oberfranken, Coburg, Kronach, Lichtenfels.
Jetzt beim 59. Internationaler Trainer-Kongress (ITK) des Bundes Deutscher Fußball-Lehrer (BDFL) in Fulda war er mit vielen Trainer-Größen im Gespräch.
Um eine erste Analyse der EM in Frankreich und die Perspektiven aktueller Trainerkompetenzen ging es beim Kongress. Hansi Flick, Armin Veh, Horst Heldt, Ralf Rangnick, Andreas Rettig, Christoph Daum, Benno Möhlmann, Sebastian Kehl, Frank Wormuth, Herbert Fandel, Stefan Reinartz, Markus Hörwick und Anouschka Bernhard - die Liste der Top-Referenten während las sich wie ein "Who is Who" des deutschen Fußballs. " Mit diesen herausragenden Referenten ist uns eine interessante und äußerst informative Fortbildungsveranstaltung gelungen", zeigte sich BDFL-Präsident Lutz Hangartner mit dem Verlauf des Kongresses sehr zufrieden.
Die zentralen Aufgaben des Verbandes sind u.a. die Interessenvertretung des Berufsstandes und die Fortbildung der Trainer im Auftrag des DFB. "Die Anwesenheit der DFB-Experten Hansi Flick (Sportdirektor), Frank Wormuth (Leiter Fußball-Lehrer-Ausbildung) und Ulf Schott (Direktor Jugend, Spielbetrieb, Trainerwesen/Internationale Kooperationen, Talentförderung und Schule) sowie etlicher DFB-Sportlehrer sind ein weiterer Beleg für unsere gute Zusammenarbeit mit dem DFB", so der 1. Vizepräsident des BDFL Manfred Schaub.
"In spannenden Referaten und gut aufgebauten Praxis-Demonstrationen gab es eine ganze Reihe verwertbarer Erkenntnisse", so Achim Heisig. ct