von unserem Mitarbeiter Dieter Hübner

Trebgast — Wer vorher meinte, 75 Minuten Flötenspiel könnte vielleicht etwas langweilig werden, wurde beim Kirchweih-Konzert durch "Quattro Flauti" auf eindrucksvolle Art und Weise eines Besseren belehrt. Dazu trugen sicherlich sowohl das virtuose Können der Künstlerinnen, als auch das abwechslungsreiche Programm mit zauberhaften Flötenklängen aus verschiedenen Jahrhunderten bei.
Da trifft Barockmusik auf italienische Klassik, wechselt sich spanische Romantik mit französischem Jazz ab und sind effektvolle Werke aus der Moderne zu bestaunen. 100 Besucher in der St.-Johannes-Kirche konnten sich überzeugen, dass selbst Querflöte nicht gleich Querflöte ist.