Marienweiher — Über eine Spende von 3700 Euro freut man sich im Pilgerbüro in Marienweiher. Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Klaus-Jürgen Scherr hatte 2500 Euro parat, die der Verwaltungsratsvorsitzende, Landrat Klaus Peter Söllner, spontan aus seinem Budget um einen Tausender erhöhte. Mit 200 Euro aus eigener Tasche überraschte auch Klaus-Jürgen Scherr die Anwesenden auf angenehmste Weise. Marktleugasts Bürgermeister Franz Uome sagte: "Das Pilgerbüro macht eine großartige Arbeit." Klaus-Peter Wulf