Die Gründung der Dartabteilung "DC Edelherb 69" wertete das Freizeitangebot des TSV Thundorf merklich auf. Sind die Ergebnisse bei den Punktkämpfen auch noch sehr spärlich, ist doch die Kameradschaft umso lobenswerter. Zum zweiten Male fand das Dartturnier mit der alljährlichen Dorfmeisterschaft statt.

Auch in diesem Jahr war der Zulauf enorm, meldeten doch insgesamt 24 Mannschaften ihre Teilnahme an. Als Sieger aus diesem Mammutturnier ging schließlich die einheimische Mannschaft "Klopf den Schmitti" mit Bastian Schmitt und Nicolas Klopf hervor, worüber sich Organisator Max Geier besonders freute. Sie erhielten 15 Liter Bier als Siegertrophäe. Den zweiten Platz und zehn Liter Bier erspielte sich das Team "Niemand" mit den Theinfeldern Steffen Geier und Daniel Bretscher, vor den Drittplatzierten "0815 Darter" mit Michael Roß und Sven Hellmuth. Laut Max Geier war das Turnier von Anfang an voll besetzt. Es hätten noch einige Teams gerne mitgespielt, jedoch ließen es die räumliche Kapazität und auch der Spielplan sowie die Dauer des Turniers nicht zu. Der Sieger stand nach fünf Stunden fest.

Aktive Spieler des Dartclubs durften, so die Regeln, nicht miteinander spielen. Sehr überraschend war der zweite Platz durch die Defelder Mannschaft "Niemand". Die Dartfreunde haben noch zwei Heimspiele: am Samstag, 12. Januar, und Freitag, 18. Januar, jeweils um 20 Uhr im Sportheim Thundorf. mib