24 neue Corona-Infizierte meldet das Landratsamt Bad Kissingen am Donnerstag, 14. Januar. Fünf weitere Personen, die mit Covid-19 infiziert waren, sind gestorben. Alle waren über 80 Jahre alt und hatten mehrere Vorerkrankungen. Eine Person lebte zuletzt im Azurit Pflegezentrum in Bad Bocklet, eine im Seniorenzentrum St. Elisabeth in Münnerstadt, drei weitere wohnten privat.

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist weiter gefallen und liegt nach Berechnungen des Staatlichen Gesundheitsamtes jetzt bei 102,7. Aktuell sind 239 Menschen mit dem Virus infiziert, gegenüber dem Vortag sind 19 weitere Personen genesen.

Bisher sind im Landkreis Bad Kissingen insgesamt 1828 Coronafälle bestätigt worden. Als genesen gelten 1523 Personen. 66 Personen, die positiv auf Covid-19 getestet waren, sind bislang gestorben.

221 Kontaktpersonen befinden sich aktuell in Quarantäne, stationär behandelt werden momentan 37 Personen.

Die Zahl der derzeit Infizierten teilt sich wie folgt auf die Altlandkreise auf: Bad Kissingen (129), Hammelburg (60), Bad Brückenau (50).

In der Capio Franz von Prümmer-Klinik in Bad Brückenau ist ein weiterer Mitarbeitender positiv getestet worden.

Bislang wurden 1605 Landkreis-Bürger gegen Covid-19 geimpft. Dabei handelt es sich jeweils um die erste von zwei notwendigen Impfungen. red