Nachdem bereits im August vergangenen Jahres das ehemalige Postgebäude, welches im Eigentum der Stadt Oberasbach steht, zum Treffpunkt Alte Post umgebaut worden ist, fand nun ein Tag der offenen Tür statt. Dies berichtet die Stadt Oberasbach. Nach Abschluss der Umbaumaßnahmen sei dieser Tag lange geplant worden, hätte aber wegen der Corona-Pandemie immer wieder verschoben werden müssen, hieß es von Bürgermeisterin Birgit Huber (CSU). 

Bedingt durch den Umzug des Reisebüros in die ehemaligen Räumlichkeiten vom Bürger-Info-Treff, ist die Idee entstanden, den Schalterraum im Postgebäude umzubauen und einen Raum für alle, einen Ort für Begegnungen und einen Raum, der das Miteinander fördern soll, zu schaffen, erläutert die Rathauschefin. Untergebracht sind hier neben dem Quartiersmanagement der Diakonie Fürth, der Arbeitskreis Stellensuchender, die Aktiven Bürger, der Stadtseniorenrat sowie der Freundeskreis Altenberg. Die Räumlichkeiten werden darüber hinaus von der VHS Oberasbach & Roßtal genutzt.

Oberasbach: Neuer Treffpunkt "Alte Post" - 

Zur Einweihungsfeier bot der Aktionskreis Fairtrade fair gehandelten Kaffee und faire Limo an. Brezeln und süße Teilchen wurden Corona-konform einzeln verpackt an die Gäste ausgegeben. Die aufgebauten Sitzgelegenheiten und zusätzlich aufgestellten Stehtische vor dem Gebäude seien "ausgiebig genutzt" worden und hätten für einen "guten Gesprächsaustausch", so die Stadt.

Das Ensemble Blechspielzeug habe dann am Nachmittag für die musikalische Unterhaltung der Gäste gesorgt. Die erste Bürgermeisterin Birgit Huber bedankte sich bei allen Helfern, die trotz Corona-Pandemie alles so schön gestaltet hätten und hoffe, dass der Treffpunkt Alte Post in Zukunft gut angenommen wird. Eine kleine Auswahl von Veranstaltungen hat Helmut Michel vom Arbeitskreis Stellensuchender und den Aktiven Bürgern bereits in Planung. So sind am 15. September eine Herbstwanderung und am 21. September eine kleine Radtour geplant. Weitere Informationen gibt es bei Helmut Michel unter Tel.: 0911/694428.

Auch Renate Schwarz vom Quartiersmanagement Oberasbach, die in den Räumlichkeiten Am Rathaus 6 ihr neues Büro eingerichtet hat, bietet neben Beratungs- und Unterstützungsangeboten  für ältere Menschen und deren Angehörige auch Veranstaltungen an. Informieren kann man sich montags und freitags von 10 bis 16 Uhr vor Ort oder unter Tel.: 0911/80193569.