Am Montagabend kam es in der Zirndorfer Innenstadt (Landkreis Fürth) zu einem Polizeieinsatz, bei dem auch Spezialeinheiten eingesetzt wurden. Letztlich nahmen die Beamten zwei Tatverdächtige fest. Dies berichtet die Polizei.

Gegen 21:00 Uhr informierte ein Zeuge über Notruf die Polizei, dass aus dem Fenster eines Wohnhauses an der Nürnberger Straße mit einer Waffe auf Passanten gezielt werde. Sofort fuhren mehrere Streifen zu der Adresse und sperrten den möglichen Gefahrenbereich rund um die Nürnberger Straße und den Marktplatz ab.
Während ein 22-jähriger Tatverdächtiger außerhalb der Wohnung festgenommen werden konnte, nahmen SEK-Beamte den 25-jährigen Wohnungsinhaber in seinen Räumen ebenfalls widerstandlos fest.

Dort stellten die Einsatzkräfte auch eine Schreckschusswaffe sicher. Nach ersten Erkenntnissen wurde damit nicht geschossen.

Beide Männer waren deutlich alkoholisiert. Eine Streife verbrachte die Tatverdächtigen zur weiteren Sachbearbeitung zur Polizeiinspektion Zirndorf.

Gegen die Beschuldigten wird nun wegen des Verdachts der Bedrohung ermittelt. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.