Am Donnerstag (17. November 2022) kam es zwischen Stein (Landkreis Fürth) und Nürnberg zu einem Verkehrsunfall mit zwei schwerverletzten Frauen. Die Unfallörtlichkeit musste für mehrere Stunden gesperrt werden, teilte das Präsidium Mittelfranken mit.

Gegen 14.45 Uhr stießen die beiden Autos auf der Verbindungsstraße zwischen Stein und dem Nürnberger Stadtteil Krottenbach frontal zusammen. Nach polizeilichen Erkenntnissen war eine 63-jährige Frau aus noch ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr geraten und dort mit einem entgegenkommenden Auto kollidiert.

 

Sowohl die 63-Jährige als auch ihre 21-jährige Unfallgegnerin erlitten bei dem Unfall schwere Verletzungen und mussten vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Die beiden Fahrzeuge wurden bei der Kollision stark beschädigt und mussten von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Der entstandene Sachschaden liegt bei rund 15.000 Euro.

Beamte der Polizeiinspektion Stein übernahmen die Unfallermittlungen. Hierbei unterstützten Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Stein die Beamten und sperrten den betroffenen Streckenabschnitt für die Dauer der Arbeiten. Diese konnte gegen 17.45 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden.