Für die Amtszeit 2021 und 2022 sucht die Stadt Fürth wieder ein Christkind, "das die Vorweihnachtszeit mit zirka 100 Auftritten liebevoll repräsentiert" – sofern es die Coronasituation zulässt. Das teilt die Stadt Fürth in einer Pressemitteilung mit. 

Zu den Aufgaben des Ehrenamtes zählen neben dem feierlichen Prolog zur Eröffnung des Fürther Weihnachtsmarktes offizielle Pressetermine, Besuche in Seniorenheimen, Behinderteneinrichtungen und Krankenhäusern sowie Auftritte in Kindergärten, Schulen und verschiedenen Vereinen während der Adventszeit.

Fürth sucht neues Christkind: Das sollten Bewerberinnen mitbringen 

Die Bewerberin sollte aus der Stadt Fürth oder dem Landkreis kommen und mindestens 16 Jahre alt sein, heißt es.  Damit das Christkind-Kleid entsprechend sitze, sei "idealerweise eine Körpergröße von etwa 1,60 bis 1,70 Metern und eine Konfektionsgröße von 36 bis 38 von Vorteil".

Erwartet werden "eine gute sprachliche Ausdrucksweise und die notwendige Sicherheit bei Auftritten vor Publikum. Vor allem jedoch sollte sie offen und mit viel Herz an die Aufgaben herangehen".   Die zahlreichen Termine fänden oft tagsüber oder bis in die Abendstunden statt, sodass eine zeitweise Befreiung von Schule oder Beruf dafür notwendig werden wird. "Im Anschluss an diese himmlische Zeit nimmt sie für zwei Jahre an der Eröffnung der Michaelis-Kirchweih teil und vertritt die Stadt Fürth als Erntekönigin am Festzug"

Bewerbungen mit kurzem Lebenslauf und Lichtbild können bis Samstag, 31. Juli, an die Stadt Fürth, Marktamt, Königsplatz 1, 90762 Fürth, gesendet werden. Weitere Informationen bei Dorothea Trapp, Telefon 974-12 76, 0151 12 17 31 28, E-Mail dorothea.trapp@fuerth.de