Für viele wäre es das Weihnachtsgeschenk schlechthin: Schnee an Heiligabend. Zuletzt hat es den im Jahr 2010 gegeben. Weiße Weihnachten für ganz Deutschland sind zwar eher unwahrscheinlich, es gibt jedoch große regionale Unterschiede.

Um das Weihnachtswetter für das Jahr 2020 beurteilen zu können, analysieren die Experten von wetter.com verschiedene Wettermodelle. Der Klimawandel spielt dabei ebenfalls eine wichtige Rolle. 

Amerikanischer Wetterdienst prognostiziert durchschnittlichen Dezember

Statistisch gesehen gibt es die ersten Schneefälle nahe der Mittelgebirge und an den Alpen bis Mitte November. Ab einer Höhe von etwa 800 Metern stehen die Chancen auf ein weißes Weihnachtsfest gut. In tieferen Lagen sinkt die Wahrscheinlichkeit für Schnee auf rund 30 bis 50 Prozent. 

Laut des amerikanischen Wetterdienstes NOAA sollen die Temperaturen im diesjährigen Dezember durchschnittlich ausfallen, was bedeutet, dass das Wetter seiner Jahreszeit entsprechend wird und somit wieder deutlich kälter ausfällt als in den vergangenen Jahren.

Auch das CFS-Modell, das Langfristprognosen aufzeichnet, prophezeit viel kalte Polarluft, die um Heiligabend nach Deutschland kommen könnte. Zwar soll es dadurch deutlich winterlicher werden, ob uns ein Schneefall weiße Weihnachten beschert, kann aber noch nicht eindeutig vorhergesagt werden. Die guten Voraussetzungen dank eines kühleren Dezembers geben jedoch Hoffnung. 

Klimawandel senkt die Chance auf weißes Weihnachtsfest

Die Wahrscheinlichkeit für Schnee um den 24. Dezember wird aufgrund des Klimawandels von Jahr zu Jahr geringer. Davon betroffen sind auch Gebirgslagen wie der Bayerische Wald. Dort sank die Chance auf weiße Weihnachten in den vergangenen 60 Jahren von rund 30-50 Prozent auf rund 10 bis 30 Prozent. 

Hochwertiger Schoko-Adventskalender jetzt bei Amazon anschauen

Dennoch unterliegt das Klima natürlichen Schwankungen, sodass es auch in Zukunft warme und kalte Witterungsphasen geben wird. So gab es bereits in der Vergangenheit, sowohl milde, als auch kalte Weihnachtstage. Ob Weihnachten 2020 ein grünes oder weißes Fest wird, bleibt also noch offen.

Das könnte Sie auch interessieren: Erste Prognosen: So wird der Winter in Deutschland

* Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser –nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis.