Die heißen Tage scheinen vorbei. Für den heutigen Freitag (28. August 2020) melden der Deutsche Wetterdienst (DWD) und der fränkische Wetterexperte Stefan Ochs ("Wetterochs") übereinstimmend schmuddeliges Wetter erwartet. 

Laut Ochs kommt es am Freitag zu Schauern und Gewittern, die schwerpunktmäßig am Vormittag und am späten Nachmittag auftreten. Der Wetterdienst erwartet ab dem Nachmittag bis in die Nacht kräftige Gewitter gemeinsam mit Starkregen und Hagel. Der Wetterochs fügt an: „Je nach Länge der Zwischenaufheiterungen werden maximal 23 bis 26 Grad erreicht. Meist weht nur ein schwacher Wind aus wechselnden Richtungen. In Gewitternähe gibt es starke Böen aus Südwest.“ Außerdem erklärt der Experte, dass uns am heutigen Freitag eine Kaltfront von Westen kommend überquere.  

Wochenende wird regnerisch und trüb

Auch für das Wochenende werden die Aussichten nicht merklich besser. „Am Samstag bildet sich an der Kaltfront über Norditalien ein Tief, das in höheren Schichten feuchtwarme Mittelmeerluft auf die bei uns liegende kühlere Luft schiebt“, erklärt der „Wetterochs“. Das bedeutet: mehr Regen über Franken. Der Samstag wird also immer wieder von Regenschauern durchsetzt sein.

Für den Sonntag bestehe sogar die Möglichkeit auf Dauerregen, so Stefan Ochs. Er erklärt: „Am Sonntag regnet es wahrscheinlich überall zeitweise. Zu 30 Prozent gibt es sogar ergiebigen Dauerregen mit rund 30 Litern pro Quadratmeter.“

Was die Temperaturen angeht, so liegt die Prognose der Experten für das Wochenende bei maximal 20 Grad mit schwachem Wind. Abends und Nachts werden rund 10 Grad erwartet.