Er war ein Weilersbacher mit Leib und Seele. Er war Altbürgermeister und Ehrenringträger der Gemeinde. Jetzt ist Georg Amon nach längerer Krankheit im Alter von 85 Jahren gestorben.
In Weilersbach ist Amon am 9. Januar 1930 zur Welt gekommen. Hier hat er auch sein privates und berufliches Leben verbracht. Von Beruf war Amon Landwirt und Obsthändler. Seine Freizeit widmete er der Musik.

Geschätzte Persönlichkeit

In Weilersbach war Georg Amon auch unter dem Namen "Li-Schorsch" bekannt. Mit Herzblut hat er sich in seinem Heimatort jahrzehntelang in der Politik, im kirchlichen Bereich sowie im gesellschaftlichen Umfeld engagiert. Amon war eine beliebte und geschätzte Persönlichkeit, auf dessen Wort und Aufrichtigkeit man sich verlassen konnte.

Mit 30 Jahren trat er in die Fußstapfen seines Vaters Anton und wurde 1960 einer der jüngsten Bürgermeister Bayerns. Als Bürgermeister stand er zwölf Jahre an der Spitze der ehemaligen Gemeinde Oberweilersbach und betrieb im Jahr 1970 aktiv den Zusammenschluss der damals selbstständigen Gemeinde Oberweilersbach, Unterweilersbach und Reifenberg zur Gemeinde Weilersbach.
Sein Amt als Bürgermeister erfüllte der CSU-Mann mit großer Leidenschaft. Bis ins Jahr 1990 wirkte Amon noch mit seinem reichen Erfahrungsschatz im neuen Gemeinderat als Dritter Bürgermeister und Gemeinderat.

Unter seiner Ägide wurden zahlreiche Baumaßnahmen und Investitionen getätigt. Noch vor einigen Jahren wurde er aufgrund seiner 50-jährigen Mitgliedschaft zur CSU als "Urgestein im Ortsverband" bezeichnet.
Eine sehr enge Bindung bestand auch zur Pfarrei St. Anna. Jahrzehntelang hielt er als Mitglied in der Kirchenverwaltung und im Pfarrgemeinderat deren Geschicke mit in der Hand.

Heute Beerdigung

Doch Zeit nahm sich der "Li-Schorsch" auch immer für das Ehrenamt, etwa als Vorsitzender des Burschen- und Männervereins. Und Ehrenmitglied war er bei fast allen Ortsvereinen. Um den Verstorbenen trauern seine Lebensgefährtin Renate, Sohn Achim und Schwester Helga.
Der Trauergottesdienst und Beerdigung findet am heutigen Dienstag um 13.30 Uhr in Weilersbach statt.