DJK Eggolsheim - SG Rödental 0:3

Weil Trainer Joachim Hingler seinen Libero Julia Kutschenreiter ersetzen musste, stellte er das Team taktisch um: Die erfahrene Abwehrspezialistin Angela Karg übernahm die Liberoposition. An ihr lag es nicht, dass die DJK gegen die bisher noch ungeschlagenen Gäste klar (13:25, 20:25, 15:25) verlor. "Uns hat einfach das Selbstvertrauen im Angriff gefehlt", machte Karg fehlenden Mut und zu großen Respekt als Grund für die Niederlage aus. Die SG steht jetzt unangefochten auf Rang 1.


DJK Eggolsheim - VGF Marktredwitz II 3:0

Nach der deutlichen Niederlage galt es, die Mannschaft neu zu motivieren. Dies gelang dem Trainer unter anderem mit einer Umstellung, durch die der Druck im Außenangriff erhöht wurde.
Die Aufsteiger waren im ersten Satz zwar lange ebenbürtig, hielten den gezielten Aufschlägen und Angriffen über außen in der Schlussphase aber nicht mehr stand (25:20). Im zweiten Satz stabilisierten sich auch die Eggolsheimer Zuspielerinnen und zogen das gewohnt schnelle Spiel über die Mittelblockerinnen auf. Nach einigen Annahmefehlern sicherte Hannah Zametzer mit gezielten Aufschlägen den knappen Erfolg (25:21). Nach Aufschlägen von Julia Schmitt stand es im dritten Satz 8:0. Eine kompakte Abwehr und die herausragende Hauptangreiferin Hannah Zametzer ließen den Gegner nicht mehr ins Spiel kommen (25:15).
DJK: Julia Schmitt, Martina Hitz, Lisa Kapp, Angela Karg, Marion Adamofsky, Lissy Schneider, Anette Till, Alexandra Winkelhaus, Hannah Zametzer, Marlen Roppelt, Jeanette Enser