Ingenieur Frank Schönfelder vom Planungsbüro Strunz aus Bamberg erläuterte im Pinzberger Gemeinderat noch einmal im Detail Fragen zum Bebauungsplan Krossensee. Aufgrund eines zusätzlichen Bauplatzes musste für das Gebiet Krossensee eine zusätzliche Ausgleichsfläche von 370 Quadratmetern eingearbeitet werden. Die überarbeiteten Pläne werden jetzt ausgelegt.


Hohes Verkehrsaufkommen


Umfangreicher und konträrer verlief die Aufstellung des Bebauungsplans Pfaffenäcker mit integriertem Grünordnungsplan. Das Gebiet befindet sich am Rande von Gosberg an der Staatsstraße Richtung Wiesenthau und wurde noch um zwei Bauplätze erweitert. Auf der linken Seite, nördlich der Straße zum Bahndamm hin, ist ein Gewerbegebiet vorgesehen, rechts zwischen Beck und bestehender Siedlung ein erweitertes Wohngebiet.