Es geht still zu in der Pfarrkirche St. Laurentius in Obertrubach. Und das, obwohl zahlreiche freiwillige Helfer der Kirchenverwaltung emsig dabei sind, bei der Innenrenovierung Hand anzulegen. Auf den zweiten Blick sieht man, dass alle Heiligenfiguren worden entfernt sind, was den Raum ungewöhnlich kahl aussehen lässt.
Nach 25 Jahre ist es wieder an der Zeit, das Kircheninnere wieder zu überarbeiten, erläutert Pfarrer Werner Wolf. "Hier ist das ganze Jerusalem versammelt", lacht er in der Sakristei mit Blick auf die Heiligenfiguren. Diese stehen blitzsauber auf einem Schrank und warten darauf, wieder ihren angestammten Platz im Kirchenschiff zu erhalten.


Ein fahrbares Gerüst

Ein Betrieb aus Scheßlitz hat die Malerarbeiten im Innenraum des Gotteshauses übernommen. Jetzt sind die Helfer mit Pfarrsekretärin Marion Körber dabei, die Seitenfenster zu reinigen.