Viele Neuigkeiten gab es gleich zu Anfang des neuen Jahres in der Pfarrgemeinde St. Stefan in Moggast zu verkünden. Begleitet von den Sternsingern zog Pfarrer Florian Stark in die Pfarrkirche ein. Dort nahm ihm Dekan Pater Flavius vor den Gläubigen im Auftrag von Erzbischof Ludwig Schick das feierliche Versprechen als neuer Pfarradministrator von Moggast ab.

Stark ist in der Gemeinde kein Unbekannter. Er hat schon in der Vergangenheit regelmäßig Gottesdienste in Moggast, Morschreuth und Buckenreuth gehalten. Er betreut außerdem bereits die Pfarreien von Pretzfeld und Unterleinleiter.

Zugleich ist Stark Leitender Pfarrer des Seelsorgebereichs. "Ja, mit Gottes Hilfe verspreche ich, den mir anvertrauten Gemeinden mit ganzer Kraft und mit allen meinen Fähigkeiten zu dienen", legte Stark sein Bekenntnis ab.
Die Gläubigen quittierten dies mit spontanem Beifall. Kirchenpfleger Friedrich Wölfel übergab zusammen mit dem Vorsitzenden des Pfarrgemeinderats, Ulrich Angermeier, die Schlüssel des Gotteshauses an den neuen Pfarrherrn. Stark feierte anschließend seinen ersten Festgottesdienst in der neuen Funktion, um anschließend die Sternsinger auszusenden. Sie waren von Beate Buchdrucker, Hermine Sponsel und Manuela Wölfel auf ihre Aufgabe vorbereitet worden. "Es macht einfach Freude", sagte die junge Hanna Distler.


"Sie macht das sicher gut"

Pfarrer Stark versieht künftig ein breites Aufgabengebiet. Er bat die Gemeinde um Verständnis mit Hinblick auf den Seelsorgebereich und dankte für die bisherigen guten Begegnungen.

Lucia Müller wird ihn in der neuen Pfarrgemeinde als offizielle Ansprechpartnerin für Ehrenamtliche in der Pfarrei Moggast unterstützen. "Sie macht es sicher gut", ist Stark überzeugt. Er verlas vor der Kirchengemeinde ihre Ernennungsurkunde durch den Erzbischof. Viele tägliche Aufgaben, die bisher der Pfarrer übernommen hat, wird Lucia Müller künftig selbst wahrnehmen. Dafür wurde sie sorgfältig ausgebildet. Sie sieht sich selbst ein wenig als "Mädchen für alles" und freut sich auf ihre neue Aufgabe im Laiendienst.

Zudem stellte Pfarrer Stark Katja Reznik aus Pretzfeld als neue Pfarrsekretärin vor. Sie wird an zwei halben Tagen an ihrer neuen Arbeitsstelle in der Pfarrei Dienst tun. Angermeier sowie Kirchenpfleger Friedrich Wölfel übergaben zwei prächtige Blumensträuße als Willkommensgruß an die beiden Frauen. Der festliche Anlass bot im abschließenden Gottesdienst außerdem einen angemessen schönen Rahmen für die Einführung von fünf neuen Ministranten. Auch sie erhielten ein kleines Geschenk für ihre Bereitschaft, künftig in der Kirche ihren Dienst zu tun.