• Gebürtige Forchheimerin Sina Wilke verlässt Krimireihe "Die Rosenheim-Cops"
  • Nach fünf Jahren gibt sie ihre Rolle als ZDF-Gerichtsmedizinerin auf 
  • Jetzt hat die Schauspielerin ihre neue Passion bekannt gegeben 

Die Schauspielerin Sina Wilke, 1985 in Forchheim geboren, verlässt die ZDF-Serie "Die Rosenheim-Cops". Das hat die 36-Jährige kürzlich via Facebook bekannt gegeben. Stattdessen widmet sie sich jetzt einer neuen Passion, die nichts mit Schauspielerei zu tun hat - und ihre Fans überraschen dürfte. Das hat sie jetzt in einem Interview verraten. 

Update vom 10.05.2021, 14.45 Uhr: Sina Wilke überrascht mit neuer Jobperspektive 

Die Schauspielerin Sina Wilke, die gebürtig aus Forchheim stammt, gab kürzlich ihren Ausstieg aus der Fernsehserie "Rosenheim-Cops" bekannt. Jetzt überrascht sie mit ihrem neuen Plan: Sie möchte Klamotten schneidern. Im Interview mit bild berichtet die 36-Jährige, dass in ihrem Wohnzimmer jetzt zwei Nähmaschinen stehen. Sie studierte vor dem Schauspiel-Studium erst Industrie- und dann Mode-Design.

Ihre Begründung für die neue Perspektive ist, dass sie es toll findet, nachhaltig zu leben. Sie möchte deshalb besondere Kleidung entwerfen, die nicht nach einem Jahr wieder weggeworfen wird. Sie träumt außerdem von einem eigenen Second-Hand-Laden mit Näh-Atelier, so Wilke zu Bild. Der Schauspielerei bleibt sie aber trotzdem treu. Erst kürzlich drehte sie für die Sendung "SOKO Stuttgart". 

Schauspielerin aus Forchheim: Sina Wilke (36) kehrt "Rosenheim-Cops" den Rücken

Wilke spielte bei den "Rosenheim-Cops" die Gerichtsmedizinerin Sandra Mai. Nach insgesamt fünf Jahren verlässt sie nun die langjährige Vorabend-Krimreihe, um zu neuen Ufern aufzubrechen. "Ich möchte mich verbeugen und Danke sagen: bei dem wundervollen Team der RoCops, den bezaubernden Kollegen und bei den treuen Zuschauern und Fans", teilte die Schauspielerin mit. Wie das Redaktionsnetzwerk Deutschland berichtet, wird Wilke voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2021 in sieben neuen Folgen ein letztes Mal bei den "Rosenheim-Cops"  zu sehen sein.

Zuletzt hatten sich die öffentlich-rechtlichen Sender die Austragung einiger Spiele der EM 2024 gesichert. Wie es zu dem Deal kam und welche Spiele gezeigt werden, lesen Sie hier.