Nachdem er sich eine Mahlzeit in den Ofen geschoben hatte, war ein Bewohner am Seltsamplatz in Forchheim am Freitagabend (05.06.2020) eingeschlafen. Das Essen verbrannte und  die gesamte Wohnung wurde von Rauch erfüllt.  Darüber berichtet die Polizei am Tag danach.

Selbst der einsetzende Rauchmelder und ein Klopfen und Klingeln konnten den Bewohner nicht wecken, sodass die Wohnungstür gewaltsam geöffnet werden musste. Er konnte schließlich aus seiner Wohnung gebracht werden. Ein offenes Feuer war nicht entstanden, die eingesetzte Feuerwehr lüftete die Wohnung.

Forchheim: Mann lässt Essen im Ofen und schläft ein - Feuerwehr muss Tür aufbrechen

Personen oder Sachen kamen nicht zu Schaden. Beim Wohnungsinhaber konnte eine Alkoholisierung festgestellt werden. Eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen die Verordnung zum Verhüten von Bränden ist die Folge.