Wenn der Wanderer den reizvollen Rad- und Wirtschaftsweg von Effeltrich Richtung Hetzles geht, so findet er auf der Höhe, dem "Oberen Bühl", eine ungewöhnliche, neue Flurkapelle, im Achteck erbaut. Ihre Bezeichnung "Achtsam am Weg" weist unter anderem besonders auf ihre Bedeutung für die Pilgerschaft hin. Sie liegt auf dem Weg vom Frankenheiligtum, der Bischofsstadt Bamberg zur Königstadt Forchheim und weiter zur Kaiserstadt Nürnberg, mit Fernzielen in Italien und Spanien. Jetzt wurde sie offiziell ihrer Bestimmung übergeben.
Alle Vereine Effeltrichs hatten sich von der Dorflinde mit Fahnen und Musik auf den 30-minütigen Weg gemacht. Dekan Norbert Naturski feierte mit den Gläubigen dort im Freien die Vesper zum Hochfest Mariens. Anschließend nahm er die Segnung des Gotteshauses, seines Umfeldes und der Gläubigen vor.