Staunen, lachen mitfiebern. Unterhaltung im besten Sinn. Das will Zirkus - und insbesondere die Artistenfamilie Köllner, die an der Staustufe in Buckenhofen ihr Zelt aufgeschlagen hat und dort bis 5. Januar Vorstellungen gibt.

Zum ersten Mal geht der Vorhang des "Wonderful Christmas Circus" am Freitag, 20. Dezember auf Gespielt wird täglich um 15 Uhr, freitags und samstags zusätzlich um 19 Uhr. An Heiligabend geht das Licht in der Manege nur um 14 Uhr an, zu Neujahr gönnen sich die Artisten eine Pause. Für das spezielle Weihnachtsprogramm hat die Zirkus-Familie, deren Anfänge bis ins Jahr 1842 zurückreichen, eine zweistündige Show choreographiert, in der jede Nummer auf die andere aufbaut und die eine weihnachtliche Geschichte erzählt.

Trapez- und Luft-Artisten zeigen ohne Netz waghalsige Kunststücke, Feuerschlucker, Jongleure und Skupy der Clown gehören genauso zur Show wie russische Kamele, majestätische Pferde, knuffige Ponys, springende Lamas und eine Hunde-Revue. Der Weihnachtsmann kommt im Zirkuszelt vorbei - genau wie ein Einhorn, die Eiskönigin und ihre Schwester. Tänze sowie Rock- und Pop-Musik des Schmidt Orchesters runden das Programm ab.

In einem Nebenzelt ist ein Weihnachtsmarkt für die Besucher aufgebaut, in der Pause kann man auf Tuchfühlung mit Artisten und Showtieren gehen. Weitere Infos und Karten-Reservierung unter Telefon 0761/20589951.

Tickets gewinnen

Lotterie: Der Fränkische Tag verlost 10x2 Eintrittskarten für den Zirkus Renz. Wer gewinnen möchte, schreibt bis Sonntag, 22. Dezember, 12 Uhr, eine E-Mail an redaktion.forchheim@infranken.de.

Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt und können die Tickets im FT-Redaktionsbüro, Kolpingsplatz 7, am Montag, 23., oder am Freitag, 27. Dezember, zwischen 11 und 17 Uhr abholen.