Die Seelsorgeeinheit "Unterer Aischgrund" unterstützt in diesem Jahr zum fünften Mal mit der Kampagne "Freude aus dem Schuhkarton" Pfarrer Myroslav Rusyn aus der Westukraine. Ziel ist es, für die Kinder und Familien aus der Ukraine, dem Gebiet um Uzhgorod (Transkarpatien), 1000 Schuhkartons für ein glückliches Weihnachten zu packen und zu verschenken. Abgabe der Schuhkartons ist bis spätestens 14. Dezember im Pfarramt Pautzfeld.

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Und so können sich Wohltäter beteiligen: Einen Schuhkarton dekorieren, den Deckel und das Unterteil separat mit Geschenkpapier bekleben, auf den Schuhkarton ein Etikett kleben, worauf steht, ob der Inhalt für ein Mädchen oder einen Jungen bestimmt ist, sowie das Alter des Kindes (zwei bis vier Jahre, fünf bis neun, zehn bis 14). Das Geschenk sollte am besten eine bunte Mischung aus neuen Geschenken sein (beispielsweise Spielsachen, Kleidung, Hygieneartikel, Süßigkeiten, Schulbedarf) im Wert von etwa 20 Euro. Wer will, kann einen persönlichen Gruß und seine Adresse beilegen. Den Karton dann mit einem einem Gummiband verschließen, damit er bei der Zollkontrolle geöffnet werden kann. Das Päckchen kann bis 14. Dezember im Pfarramt "Unterer Aischgrund" im Hallerndorfer Gemeindeteil Pautzfeld (Pautzfelder Straße 28) abgegeben werden. Die Organisatoren bitten darum, als freiwillige Spende acht Euro bereitzuhalten, um den Transport der Pakete und die Einfuhrzölle zu finanzieren.

Infos und Geschenkideen gibt es auch auf der Internetseite des Seelsorgebereichs.