Wohnanhänger auf Zirkus-Gelände fängt Feuer: Am Freitagabend (19. Februar 2021) ist es im Forchheimer Ortsteil Buckenhofen zu einem Brand im Zirkus Renz gekommen. Wie das Polizeipräsidium Oberfranken mitteilte, war der Anhänger eines Wohnwagens in Brand geraten.

Gegen 17.45 Uhr wollte der Bewohner des Wohnanhängers den Gasradiator befeuer, wobei es offenbar zu einer Verpuffung kam. Der gesamte Anhänger geriet in Brand und die Flammen griffen auf ein nahestehendes Zelt über, in dem sich Tiere befanden. 

Feuer im Zirkus Renz in Forchheim: Mann erleidet schwere Brandverletzungen

Die Zirkusmitarbeiter konnten die Tiere unversehrt ins Freie bringen. Die Feuerwehr brachte den Brand schnell unter Kontrolle und konnte ein weiteres Ausbreiten verhindern. Auch der Rettungsdienst und die Polizei waren mit Einsatzkräften vor Ort.

Der Besitzer des Wohnwagens erlitt durch die Verpuffung Brandverletzungen und wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt.

Der Kriminaldauerdienst aus Bamberg übernahm vor Ort die Ermittlungen. Derzeit gehen die Ermittler von einem technischen Defekt am Gasradiator als Ursache für das Feuer aus.

Der Zirkus Renz ist seit Beginn der Corona-Pandemie in Buckenhofen gestrandet. Da nun schon so lange keine Auftritte mehr möglich sind, die Kosten für den Unterhalt der Artisten und Tiere jedoch weiter laufen, befindet sich der Zirkus in einer angespannten finanziellen Lage. Erst kürzlich hatte ein Kaminkehrer aus dem Kreis Forchheim daher eine Spendenaktion gestartet und eine Welle der Hilfsbereitschaft ausgelöst.