Etliche Bürger befürchten durch den im Schlüsselfelder Ortsteil Eckersbach geplanten Pferdehof eine Einschränkung ihrer Lebensqualität. Mehr als 50 Eckersbacher hatten per Unterschriftslisten Einwendungen und Bedenken geäußert, die im Flächennutzungs- und Bebauungsplanverfahren abgewogen werden mussten. An der eigentlichen Planung änderte sich dadurch allerdings nichts. Die Einwände wurden weitgehend und fast immer einstimmig abgewiesen.
Auf die von den Einwohnern gewünschte stärkere Eingrünung wird in der Planung jedoch eingegangen: Für jeweils 2000 Quadratmeter des 3,8 Hektar großen Areals soll ein Baum gepflanzt werden. Die Eckersbacher fürchten unter anderem Lärmbelästigungen durch das Wiehern der Pferde und durch stärkeres Verkehrsaufkommen.