Eigentlich würden einige Ailsbacher in diesen Tagen mit dem Müllsack in der Hand in ihrem Dorf herumlaufen und alles aufsammeln, was liegengeblieben ist. Eigentlich. Das Coronavirus macht auch Sascha Link von der Dorfgemeinschaft Hirtenhaus und seinen Helfern einen Strich durch die Rechnung. Auf das alljährliche "Ramadama" müssen sie dieses Jahr verzichten.

Doch den Müll liegenlassen? Für Link keine Option. Er initiierte die Aktion "Plogging" in Ailsbach. Das Konzept: Laut der aktuellen Ausgangsbeschränkung darf man sich alleine oder mit Familienmitgliedern im Freien aufhalten.

Link möchte animieren, an die frische Luft zu gehen und gleichzeitig Müll einzusammeln: ob beim Joggen, beim Wandern oder Walken. "Während man Sport macht, sammelt man Müll auf und tut so etwas für die Natur", erklärt Link. Aber natürlich auch für seinen eigenen Körper und Geist: "Wenn man nur an seinem Schreibtisch sitzt und wenig Abwechslung hat, dann ist es wichtig, den Kopf frei zu kriegen."

Am Hirtenhaus liegen für Interessenten kostenlose Müllbeutel aus. "Wir wollen den Müll einsammeln und dann auch fachgerecht recyceln", erklärt Link. So steht am Hirtenhaus für die Sportler und Müllsammler ein Anhänger bereit, in den sie die gefüllten Beutel ablegen können, die dann von der Dorfgemeinschaft entsorgt werden. "Als kleine Aufmerksamkeit gibt es eine Rolle Recycling-Klopapier", erklärt Sascha Link.

Unrat von der Autobahn

Müll gegen Toilettenpapier. Das scheint in der aktuellen Lage ein fairer Tausch zu sein. Dabei liegt in dem kleinen Dorf Ailsbach mehr Müll, als man zunächst vermuten mag. Aufgrund der Nähe zur Autobahnraststätte "Steigerwald" an der A 3 würde man laut Link immer wieder viele Hinterlassenschaften finden. Auch Autoreifen landen ab und zu in den Händen der Müllsammler, auch wenn es sich "im Gegensatz zu früher deutlich gebessert hat."

Seit Sonntag läuft die Aktion bereits, rund 20 Menschen haben sich schon beteiligt. Doch das Projekt soll noch länger laufen: Vier Wochen lang können Interessierte Müll in und rund um Ailsbach sammeln. Das Tauschgut dürfte jedenfalls begehrter sein denn je.