Kurz vor dem Gipfeltreffen mit dem SC Adelsdorf in der Fußball-Kreisklasse 1 Erlangen/Pegnitzgrund hat der Spitzenreiter aus Zeckern unter den Augen des direkten Konkurrenten einen Vorgeschmack auf das geboten, was die Zuschauer am kommenden Mittwoch erwarten könnte. Im Tabellenkeller landeten Großdechsendorf und der Baiersdorfer SV II einen Befreiungsschlag.

SpVgg Zeckern - TSV Vestenbergsgreuth 7:0

Die Hausherren sandten eine warnende Botschaft an den nächsten Gegner aus Adelsdorf, der eine starke erste Halbzeit der SpVgg sah. Noch keine halbe Stunde war gespielt, da hatten Kilger (6.), Händel (12.), Patrick Emrich (19.) und Glaser (28.) die Zeckerner schon mit 4:0 in Führung geschossen. Die personell gebeutelten Gäste, die aus Spielermangel das Match der Reserve absagen mussten, hatten da ihren Widerstand schon fast aufgegeben.