Vielleicht lag es daran, dass der amtierende Bayernliga-Meister zu Gast war. Obwohl nämlich zeitgleich der Höchstadter Weihnachtsmarkt eröffnet wurde, strömten mehr als 680 Zuschauer ins Eisstadion am Kieferndorfer Weg. Sie wollten die Alligators dabei unterstützen, nach dem 6:1-Erfolg im Hinspiel ein weiteres Mal Revanche für die Final-Pleite in der vergangenen Saison zu nehmen. Vielleicht lag es aber auch an der Rückkehr von Publikumsliebling Philipp Schnierstein, der lautstark willkommen geheißen wurde, aber noch keine Eiszeit bekam.


Höchstadter EC - EV Lindau 3:4

Beide Mannschaften starteten verhalten in die Partie, waren darauf bedacht, hinten sicher zu stehen und möglichst keinen Fehler zu machen. Das war auch nicht verwunderlich, denn personell sah es in beiden Lagern nicht gerade rosig aus.