Die Aufsteiger von Viktoria Erlangen und vom ASV Höchstadt verschafften sich zu Saisonbeginn in der Kreisklasse 1 ER/PEG gleich einmal Respekt, auch wenn es noch nicht zu einem Dreier reichte. Der TSV Vestenbergsgreuth bewies nach 0:2-Rückstand in Dechsendorf viel Moral, und der ASV Möhrendorf scheint unter dem neuen Trainer Heinz Halmer großen Torhunger zu entwickeln.

DJK-SC Oesdorf - ASV Höchstadt 0:0

Einzig der DJK-SC Oesdorf und der ASV Höchstadt trennten sich am ersten Spieltag torlos. Die Gastgeber erspielten sich in der ersten Halbzeit viele Torchancen und hatten mehr Spielanteile. Doch die Gäste blieben durch gut ausgespielte Konter immer gefährlich. Ab der 35. Minute allerdings musste der ASV auf Schachterer verzichten, der wegen Meckerns die Gelb-Rote Karte sah. Da Künzel in der 60.
Minute ebenfalls vom Platz gestellt wurde, waren die Kräfteverhältnisse nun wieder ausgegelichen. Kurz vor Schluss wurde Oesdorf ein vermeintlicher Elfmeter verwehrt.

SpVgg Erlangen II - Hammerbacher SV 2:1

Die Gastgeber wurden ihrer Favoritenrolle gerecht, auch wenn Christian Schmitt in der 18. Minute zunächst die Führung für die Gäste markierte (18.). Der Ausgleich durch Yunus Cubukcu ließ aber nicht lange auf sich warten (31.). Die SpVgg spielte sich in der ersten Halbzeit viele Chancen heraus, und Petros Rikas brachte sein Team noch vor der Halbzeit in Führung (34.). Nach wiederholtem Foulspiel wurde er allerdings in der 55. Minute vom Platz gestellt. Auch der Torwart der Gäste sah kurz vor Schluss noch die Rote Karte. Letztlich gewann die "Spieli" jedoch verdient mit 2:1.

DJK Erlangen - SpVgg Hausen 1:2

Die SpVgg Hausen konnte gestern drei Punkte mit nach Hause nehmen. Bereits in der ersten Halbzeit spielten sie mit 2:0 eine komfortable Führung herausspielen. In der 15. und 25. Minute traf Felix Hütter für die Gäste gleich zweimal. Die DJK Erlangen zeigte sich vor heimischer Kulisse jedoch kämpferisch und erzielte in der 43. Minute durch Marco Müller den Anschlusstreffer zum 1:2 . Der Treffer zum Ausgleich blieb der DJK trotz vieler Chancen allerdings verwehrt. So endete das durchweg faire Spiel mit dem ersten Sieg für die SpVgg Hausen.

FC Großdechsendorf - TSV Vestenbergsgreuth 2:3

In einem bis zu letzt offenen Spiel siegte der TSV in Dechsendorf. Nach neun Minuten netzte Stefan Räuber für die Gastgeber zum 1:0 ein. Eine weitere Chance nutzte Michael Wegner zum 2:0 (15.). Die Gäste allerdings bewiesen Moral und verkürzten durch einen Freistoß zum 2:1-Pausenstand. Kurz nach Wiederanpfiff traf Tobias Dorsch zum Ausgleich. Vestenbergsgreuth blieb nun am Drücker, und Christian Lottes traf in der 70. Minute zum 2:3-Endstand.

SV Baiersdorf II - SpVgg Heroldsbach/Th. 2:1

Kurz nach dem Anpfiff erzielte Philip Götz bereits das 0:1 für die Gäste (5.), was auch den Halbzeitstand bedeutete. In der zweiten Hälfte nahm das Spiel an Fahrt auf und Baiersdorf kam zu vielen Torgelegenheiten. In der 55. Minute fand eine verunglückte Flanke von Gästestürmer Noah Drummer den Weg ins Tor. Bei der SpVgg Heroldsbach konnte sich vor allem der Schlussmann mit sehr guten Paraden auszeichnen. Doch musste er in der 80. Minuten ein letztes Mal hinter sich greifen als Tolga Özkan das Siegtor zum 2:1-Endstand erzielte.

SV Langensendelbach - DJK Wimmelbach 3:1

In der gestrigen Partie setzte sich der Gastgeber durch. Nach 19 Minuten ging die Heimmannschaft durch Markus Eger in Führung. Doch die Gäste nutzten eine ihrer Chancen zum Ausgleich in der 42. Minute. Die Zahl der Torchancen sprach in der zweiten Halbzeit für die Langensendelbacher, die das Spiel bestimmten. Kurze Zeit später zahlte sich die Arbeit aus. In der 62. Minute war es erneut Eger, der die Führung für die Gastgeber erzielte. Kurz vor Schluss bekamen diese auch noch einen Elfmeter zugesprochen. Wöß traf vom Punkt zum Endstand von 3:1.

ASV Möhrendorf - SG Siemens Erlangen 6:2

Siemens Erlangen konnte in der Partie gegen den ASV Möhrendorf keine Punkte holen, sondern musste Lehrgeld bezahlen. Die Gäste führten das Spiel in der ersten Halbzeit sehr souverän und gingen in der 21. Minute durch Simon Kobler in Führung. Zur Halbzeit stand es bereits 2:0. Die Überlegenheit zeigte sich in der zweiten Hälfte noch deutlicher und sie erhöhten auf 3:0. In der 59. Minute gelang den Gästen der unbedeutende Anschlusstreffer. Möhrendorf legte nun noch drei Tore nach. Das letzte Tor aber erzielten die Gäste durch einen Elfmeter zum 6:2-Endstand.

Victoria Erlangen - FC Kickers Erlangen 3:3

Eine sichere Führung hat sich Victoria Erlangen wieder aus der Hand nehmen lassen. Die Gastgeber konnten durch einen Doppelpack von Daniel Stumpf mit einer 2:0-Führung in die Pause gehen. In der 60. Minute baute Bernhard Schuster die Führung durch ein weiteres Tor sogar noch aus. Doch in der 65. Minute erzielte Reichelsdörfer den Anschlusstreffer. Die Gäste schafften es, noch zwei weitere Male zu treffen und trotzten ihren Gegnern noch einen Punkt ab: Bernd Gainzer verschonte seine Mannschaft durch einen Doppelpack in der 70. und 78. Minute vor einer Niederlage.