Sieben Kandidaten wollen am Sonntag ihren Namen hören, wenn es darum geht, wer Erlangens Oberbürgermeister wird. Bleibt es Siegfried Balleis (CSU)? Oder wird es einer seiner sechs Konkurrenten Florian Janik (SPD), Susanne Lender-Cassens (Grüne/Grüne Liste), Elisabeth Preuß (FDP), Anton Salzbrunn (ErLi), Frank Höppel (ÖDP) oder Anette Wirth-Hücking (Freie Wählergemeinschaft Erlangen)? Wir haben mit ihnen gesprochen.

FT: Was motoviert Sie, sich in der Kommunalpolitik zu engagieren?
Siegfried Balleis: Es fasziniert mich, eine Stadt voranzubringen und mich für meine Mitbürger einzusetzen.
Florian Janik: Kommunalpolitik ist Politik zum Anfassen. Es geht um Themen, die die Menschen vor Ort tagtäglich betreffen. Gute Kommunalpolitik findet im Dialog mit den Bürgern statt.