Nach einem Full Irish Breakfast machten wir uns auf zur Rundfahrt über den Ring of Kerry, eine der schönsten Panoramastraßen Irlands mit einer Länge von 179 Kilometern. Wir erfuhren, dass Busse wegen der Enge der Straßen den Ring nur in einer Richtung (im Uhrzeigersinn) befahren dürfen. In einem Steinfort bei Cahersiveen lauschten wir Bernhards interessanten Erklärungen und Geschichten. In Waterville machten wir eine kurze Pause, wo uns eine Skulptur von Charly Chaplin begrüßte. Hier spazierten wir ein Stück am Meer entlang. In Sneem, dem "Knoten" im Ring of Kerry, waren wir zur Lunchpause im "Village Kitchen" angemeldet.

Ich hatte schon an Ostern mit dem Ortspfarrer Liam O'Brian ausgemacht, dass wir in der Michaelskirche eine Heilige Messe feiern dürfen. In Sneem freute man sich, dass ich wieder einmal - wie oft an Ostern - Orgel spielte.