Bei einem Verkehrsunfall bei Großenseebach im Landkreis Erlangen-Höchstadt wurde ein Radfahrer von einem Auto erfasst und dabei schwer verletzt.

Der 47-Jährige war am Sonntagnachmittag (14. November 2021) mit seinem Pedelec auf der Staatsstraße von Reinersdorf in Richtung Großenseebach unterwegs, obwohl sich neben der Fahrbahn ein Fuß- und Radweg befindet, wie das Polizeipräsidium Mittelfranken und die Polizeiinspektion Herzogenaurach mitteilen. Aus bislang ungeklärter Ursache wurde er von einem 51-jährigen Autofahrer, der die Staatsstraße in derselben Richtung entlangfuhr, erfasst. Beim Sturz erlitt der Radfahrer schwere Verletzungen, obwohl er einen Fahrradhelm trug. Zur Behandlung musste er ins Krankenhaus gebracht werden.

Nach Unfall zwischen Radfahrer und Auto: Gutachter eingesetzt

Der Autofahrer blieb indes unverletzt. Die Staatsanwaltschaft ordnete an, dass sowohl das Auto als auch das Fahrrad sichergestellt werden. Ein Gutachter hilft der Polizei nun dabei, den genauen Unfallhergang zu klären.