Kurz vor acht Uhr am Neujahrsmorgen wurden die Wehren aus Haundorf/Beutelsdorf und Herzogenaurach zu einem Garagenbrand in den Herzogenauracher Ortsteil Haundorf gerufen.

Laut Polizei hatte der Fahrzeugbesitzer nach der Silvesternacht die Straße vor seiner Garage gesäubert und die abgebrannten Feuerwerkskörper zusammengesammelt. Diese sollten entsorgt werden und waren zu diesem Zweck in einer Tüte in der Garage deponiert. Möglicherweise war einer der pyrotechnischen Gegenstände für den anschließenden Brand verantwortlich. Der Schaden wird auf insgesamt rund 50 000 Euro beziffert.