Nach Beendigung der Mäharbeiten auf einem Getreidefeld südlich von Neuhaus, geriet der Motorraum des Mähdreschers in Brand. Das Feuer entwickelte sich derart schnell, dass es nicht mehr mit einem Feuerlöscher gelöscht werden konnte.

Feuerwehren aus Neuhaus, Adelsdorf, Hemhofen und Zeckern waren angerückt und löschten das im Vollbrand befindliche Arbeitsgerät sowie mehrere hundert Quadratmeter des abgedroschenen Getreidefeldes. Mit dem Mähdrescher verbrannten auch 6 Tonnen geerntetes Getreide. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt ca. 50.000 Euro.