"Lachende Lucy" (Osteospermum ecklonis) heißt die Bayerische Pflanze des Jahres - eine leuchtend gelbe Vertreterin der Gattung Kapkörbchen, die bei anspruchlosester Pflege den ganzen Sommer lang blüht. "Ein guter Name, den die Jury da ausgewählt hat", so Taufpate Helmut Weiß, Landrat von Neustadt/Aisch-Bad Windsheim, bei der offiziellen Taufe für den Bezirk Mittelfranken am Freitag in der Gärtnerei Kaltenbeck in Burghaslach.

Zahlreichen Gäste fanden sich zu dem großen Ereignis ein. Der Kabarettist Klaus Karl-Kraus (Foto), der die Feierstunde moderierte, Geschäftsinhaber Bernd Kaltenbeck, und Francis Phillips, Bezirksvorsitzender des Bayerischen Gärtnereiverbands, stießen mit Sekt auf das Wohl von Lucy an und gönnten der Präsentationspflanze den Rest des guten Getränks zur Taufe. Seit 2001 wird jährlich eine Balkonpflanze zur Bayerischen Pflanze des Jahres gewählt.

Diese wird in jedem einzelnen Regierungsbezirk in der Woche vor dem "Tag der offenen Gärtnereien" von einer Person des öffentlichen Lebens getauft und so der Öffentlichkeit erstmals präsentiert. Erhältlich ist sie dann am Tag der offenen Gärtnerei - heuer seit Samstag, 25.April, in den 300 Betrieben, die sich an der bayernweiten Aktion unter dem Dach des BGV beteiligen. Infos unter www.pflanze-des-jahres.de oder www.lachende-lucy.de.